Tauchen auf Boracay

Dieses Jahr verbrachte ich meine Ferien/Urlaub auf Boracay (Philipinnen).
Die Insel wurde von April 2018 bis November 2019 für den Tourismus gesperrt. In dieser Zeit hatten die zahlreichen Hotels und Tourismusbetriebe Zeit die Insel zu Reinigen. Als ich ankam musste ich erstaunt feststellen wie gut dies Gelungen ist. Es gibt nur noch gekennzeichnete Raucherplätze, Strohhalme für Getränke sind aus Papier und in den kleinen Läden bekommt man nur noch Papiersackerl 🙂 . Es sind viele, wenn auch nicht alle, Taxis und Motorräder elektrisch betrieben. Da kann sich so manch europäisches Land was absehen. Auch an der Infrastruktur wurde offensichtlich gearbeitet und die Strassen sind in einem erstaunlich gutem Zustand. Natürlich ist alles immer noch, wie auf solchen Inseln und Destinationen, sehr einfach gehalten.

Ich habe mich für ein paar Tauchgänge auf den Tauchplätzen rund um die Insel entschieden.
Von diesen Tauchgängen habe ich ein paar Impressionen mitgenommen und in einem Clip zusammengefasst.

Hier nochmals das Video mit dem Tintenfisch 🙂

Aus Interesse und zum Vergleich meiner Analysendaten im Aquarium habe ich aus 25 m Tiefe an der Diniwid Dive Site eine Meerwasserprobe genommen und nach meinem Aufenthalt zu oceamo nach Wien gesendet. Christoph Denk war so freundlich und hat die Probe in Rekordzeit analysiert. So kann ich Euch auch die Messergebnisse eines natürlichen Meerwassers anbieten:

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei