Archiv der Kategorie: Wasseraufbereitung – Niveaukontrolle

Algenrefugium

Ein biologischer Filter

Ein Algenrefugium ist ein biologischer Filter. Anfallende Schadstoffe werden durch das Wachstum von Algen aus dem Kreislauf entfernt. Durch das regelmässige Abernten könne diese dann dem Beckenkreislauf entfernt und sind somit unschädlich.
Die Algen werden nun neben Sauerstoff durch die Photosynthese, Vitamine, Aminosäuren und Kolloide produzieren. Für das Wachstum nehmen die Algen teilweise die im Wasser befindlichen Stickstoffverbindungen und Phosphate auf. Dies sollte dann einen nicht unerheblichen Beitrag zur Entgiftung des Wassers beitragen. Der aufgenommene Stickstoff kommt zum grössten Teil vom Ammoniak (NH3) und Nitraten (NO3). Dadurch wächst die Alge auch teilweise recht stark.

Refugium
Caulerpa prolifera (grosse Blätter) und Chaetomorpha linum im Technikbecken

In meinem Algenrefugium habe ich nun zwei Algenarten im Einsatz. Ich hatte von Fischer-Joe aus dem Forum Meerwasserfische eine Kriechsprossenalge (Caulerpa prolifera) und eine Drahtalge (Chaetomorpha linum) zur Verfügung gestellt bekommen. Diese beiden Algen habe ich nun in den ersten Bereich (Einlauf) des Technikbeckens eingebracht. Zusätzlich sind einige der lebenden Steine vom Hauptbecken nach unten gewandert. Die Kombination aus beidem soll nun fleissig die Wasserfilterung unterstützen.

Nachfüllautomatik

Eine praktikable Lösung ist es einen Behälter mit Osmosewasser vorrätig zu haben und dieses dann je nach Verdunstung automatisch dem Aquarium wieder zuzuführen. Dazu gibt es einige Geräte am Markt.

Ich habe mich für das kürzlich auf den Markt gekommene Aqua Medic-Refill System entschieden.Refill-System_14029231590_300x300Es bietet mir folgende Möglichkeiten:

  • Permanente Überwachung des Wasserstandes im Aquarium durch Infrarotsensor mit Verzögerungsschaltung.
  •  Automatische Wassernachfüllung des verdunsteten Aquarienwassers.
  • Justierbarer minimaler und maximaler Wasserstand im Aquarium bzw. Filterbecken.
  • Trockenlaufschutz der Nachfüllpumpe – optischer und akustischer Alarm.
  • Warnung bei niedrigem Wasserstand des Nachfüllbehälters.
  • Sicherheitsabschaltung bei defektem Füllstandsensor.

Hier noch ein tolles Video von den Jungs von meerwasserlive.de

Umkehrosmoseanlage

Ich habe derzeit die Umkehrosmoseanlage (UOA) Ultimate Plus von Osmotech im Einsatz. Der UOA ist eine zweistufiger Harzfilter nachgeschalten um das restliche Silikat so weit wie möglich zu entfernen. Zwischen vor und nach der ersten Harzstufe wird mit einem kleinem Leitfähigkeitsmessgerät (TDS-Meter) der TDS-Wert gemessen. Dieser TDS sollte nach dem ersten Harzfilter 0 ppm betragen. Steigt der Wert an ist das Harz auszutauschen! Somit sollte bei Bedarf brauchbares Wasser zur Verfügung stehen und ich muss nicht kanisterweise destilliertes Wasser aus dem Baumarkt (oder auch aus dem Labor) erwerben und nach Hause schleppen.

Die Verdunstungsverluste werden mit einer automatischen Nachfüllanlage kompensiert.