Schlagwort-Archive: lebende Steine

UFO Alarm :-)

Wenn ich einmal gross bin …

gestern Abend habe ich etwas auf einem der lebenden Steine die ich am Freitag eingesetzt habe gefunden. leider habe ich keinen Plan worum es sich dabei handeln kann. Ich habe mal im Forum eine Anfrage gestartet um was es sich handeln kann. Bin gespannt was die Experten dazu meinen.

UFO

Update (19:00):
Im Forum meint Ben es wird eine braune Krustenanemone sein. Ob ich sie behalte oder nicht muss ich mir erst überlegen. Im Moment darf sie noch am Stein bleiben und ich der flying saucer zusehen.

Noch mehr Leben!

Animpfen mit echtem Leben

Da ich mein Aquarium mit Riffkeramik unter Zuhilfenahme von Bakterien einfahren werde, bräuchte ich eigentlich nicht noch zusätzlich Starthilfe. In meinem technibecken ist jedoch auch ein algenrefugium geplant das für die Triton-Methode ein essentieller Bestandteil ist. In diesem Refugium werden werden Algen (wahrscheinlich die Chaetomorpha linum – Drahtalge oder Perlonalge) eine Filterfunktion übernehmen. Die Algen schwimmen und bekommen als Unterstützung noch ein bisschen was an lebenden Steinen.

Lebende Steine?

Ja, lebende Steine. Aber es ist sind keien Steine mit Armen, Beinen oder einem Gesicht. Es geht hier in der Hauptsache um Mikroorganismen wie Bakterien, Würmern, Krebse und Algen. Lebende Steine sind frische, aus dem Riff gesammelte Steine, die in aller Regel aus abgestorbenen Korallen oder Algen bestehen. Ich habe bei einem Aquaristikgeschäft in meiner Nähe mich nach dem nächsten Liefertermin für ebensolches Gestein erkundigt. Und am Freitag war es dann auch nach einer Reise aus dem Meer vor Indonesien per Flugzeug in die Schweiz geflogen worden. Also ganz frisch. Ich habe mich für ca. 16 kg Gestein entschieden (roch nach Meer und scheint somit echt frisch zu sein) und dieses dann auch sofort nach Hause transportiert.

Zur Zeit fehlt noch die Beleuchtung für das Algenrefugium also dürfen die Steine vorab ins Hauptbecken und dort auch einen Beitrag zum “Animpfen” mit neuem Leben leisten.

Natürlich war ich schon sehr gespannt ob ich auch wirklich Leben aus den Steinen entdecken kann. Und tatsächlich da ist, neben der hoffentlich vielen Bakterien und Mikroorganismen, auch ein wenig Leben für das Auge sichtbar. Ich sass einige Stunden vorm Becken und beobachtete die Steine. Auf einem konnte ich mindestens 2 Rörhrenwürmer (Eine Bestimmung der Art ist mir derzeit noch unmöglich) entdecken. Später am Abend sah ich dann auch noch eine winzig kleine Krabbe aus einem der Steine klettern. Bis heute hab ich sie aber nicht mehr sehen können. Dann kam noch ein ein weiteres mir unbekanntes Wesen aus einem der Steine gekrochen. Auch hier weiss ich nicht was es ist. Es sah aus wie ein durchsichtiger Geist mit eine Länge von ca. 2 cm und eine Breite von ca. 1 cm. es hatte auch 2 kleine Fühler. Schwimmenderweise, wie ein Schmetterling im Wasser,  konnte es sich fortbewegen. Allerdings dürfte die Strömung für das Tier zu stark sein. Irgendwann landete es auf einem der Riffkeramiksäulen. Seitdem habe ich es nicht mehr gesehen. Es wird spannend 🙂

röhrenwurm
Röhrenwurm beim Filtern